Question, Quotes & Quatschen [2] Umweltschutz in der Buchbranche

Wilkommen zu einer neuen Runde QQQ – eine Aktion von meiner liebsten Bunte Worte.
Unser heutiges Thema ist meiner Meinung nach etwas sehr wichtiges, denn Umweltschutz geht uns alle etwas an, wieso dann nicht bei Büchern anfangen.

Umweltschutz bei Büchern – Plastikfolien abschaffen als ein erster Schritt in die richtige Richtung?
Könnten E – Books eine Lösung sein?

Jeder kennt es, das Gefühl vom öffnen der Folie, die man nach 30 Sekunden vergnügen in den Müll wandern lässt. Eventuell bist du ja wie ich und dein lächeln wird breiter wenn das geöffnete Buch vor dir liegt, die Folie nur kurz im Gebrauch. An diese denkt man aber gar nicht, immerhin liegt da unser neues Buch.
Doch brauchen wir wirklich die Folie?

Quelle : Die Zeit.

Wenn ich mir Bilder wie dieses zu Augen führe muss ich sagen : nein. Ich liebe zwar das Gefühl die Folie hinunter zu reißen und das Buch ganz frisch in den Händen zu halten, aber es ist nicht nötig. Ob Folie oder nicht, es ist und bleibt ein Buch was ich gerne lesen möchte. Ich kann mir gut vorstellen dass viele von euch auch so denken.

Wusstet Ihr das sich , geschätzt, 86 MILLIONEN Tonnen Plastikmüll im Meer befinden ? Davon soll laut WWF der Großteil auf den Meeresboden gesunken sein. Gefährlich ist dies für Tiere die Plastik verschlucken oder sich darin verfangen. Beides endet in den meisten Fällen mit dem Tod für das Tier.

Eine schande wenn ich ehrlich bin, aber wir beschäftigen uns auch viel zu selten mit dem Thema. In der Schule lernte ich nichts darüber. Natürlich war, wie bei vielen anderen, Umweltschutz ein Thema, aber Hand aufs Herz, wie ernst haben wir das genommen? Bekam jemand von euch diese Bilder zu sehen? Ich damals nicht, denn sonst hätte ich mich schon viel länger mit diesen wichtigen Thema beschäftigt, mein Leben anders gelebt.
Könnt ihr euch vorstellen das in diesen Haufen Müll irgendwo die Saftflasche von vor 4 Jahren von euch liegt? Ich mir auch nicht, was nichts daran ändert das die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist sie darunter zu finden.

Deshalb ist es umso schöner das manche Verlage einen Schritt in die richtige Richtung gehen. Denn ein kleiner Schritt, egal wo, ist besser als nie einen Schritt gegangen zu sein!
Hier ein Beitrag aus dem Börsenblatt mit einen Interview von einen Verlag der sich gegen die Plastikfolie um das Buch einsetzt.
https://www.boersenblatt.net/artikel-weitere_verlage_verabschieden_die_plastikfolie.1571315.html
– Auch Ullstein verzichtet bei Hardcover Novitäten auf Plastik!

Sind E-Book Reader eine Lösung?

Ich habe mich vor einigen Tagen in das Thema eingelesen und kann nur sagen : wenn es um Plastik geht, nein.
Aber für den Austoß von CO2? Wahrscheinlich.

Ein Ebook-Reader stoßt durch Herstellung und Nutzung dessen ca. acht Kilogramm CO2 aus. Für die Herstellung von 10 Büchern, ca. 200 Seiten pro Buch, kommt man auf ca. neun bis zehn Kilogramm CO2.
Desweiteren sagen viele das sich E-Book Reader ab einer bestimmten Zahl an Büchern erst wirklich Lohnen. Manche Seiten sprechen von 100 Bücher pro Jahr, aber wenn man sich erstmal einliest sieht man es wie der Großteil : ab 10 Bücher, jeder ca. 200 Seiten, und schon ist es eine Lohnenswerte Sache.

Ein E-Book Reader hat natürlich auch den Vorteil das man oftmals einiges an Geld spart denn E-Books sind in der Regel günstiger als ein „festes“ Buch.

Ich möchte nicht mit den erhobenen Finger auf euch zeigen, denn auch ich besitze keinen E-Book Reader.

Was möchte ich euch mit geben

Für mich war wichtig einmal aufzuzeigen wie wichtig es ist etwas zu tun. Auf Plastik zu verzichten ist nicht immer so schwer wie man denkt. Statt Plastiktüte – Jutebeutel. Statt eingepacktem Obst und Gemüse, unverpacktes. Falls man nicht anders kann ist das gar kein Problem! Niemand ist perfekt. Aber manchmal ist das eine Tetrapack statt Plastikflasche schon ein guter Schritt!

Wie steht Ihr zu diesen Thema?

Mehr zum Thema?
Findet ihr bei :
http://www.betweentwochapters.de
http://www.bunteworte.net


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.